Travesta Logo

Travesta – mehr als „noch“ ein Portal? 

Travesta – Die Singlebörse für Transvestiten und mehr

Das Kontakt- und Dating-Portal ist seit 2005 im deutschsprachigen Raum tätig. Dabei zählt die Unternehmung zu den Top 5 Plattformen unter Transvestiten, Transexuelle, Crossdressern und Menschen, die sich selbst zwischen den Geschlechtern sehen. Ebenfalls treffen sich hier alle Interessierten und Neugierigen, die ihr eigenes Geschlecht nicht als bindend voraussetzen. Travesta selbst versteht sich als Basis, um Meinungen austauschen, über Erfahrung zu sprechen sowie Gleichgesinnte kennenzulernen.

Travesta auf einen Blick:

  • Mehr als 120.000 NutzerInnen
  • Umfangreiches Forum mit mehr als 500.000 Einträgen
  • Fotogalerie mit mehr als 50.000 Bildern
  • Durchdachte Funktionen
  • Chatraum
  • 1:1 Chatfunktion

Somit bietet Travesta eine Plattform für Transgender, Transvestiten, Crossdresser, Androgyne, Damenwäscheträgern sowie Hermaphroditen und deren Angehörigen und Bekannten. Auch der klassische Gay ist herzlich Willkommen.

Was bietet Travesta?

Heute sind mehr als 120.000 Mitglieder bei der Dating-Plattform angemeldet. Täglich nutzen mehr als 2.000 NutzerInnen das Portal selbst vormittags. Dabei sind rund zwei Drittel davon festes Mitglied. Ein Drittel sind im Schnitt Gäste. Auf Travesta kann sich jeder, der Interesse zeigt, neugierig ist oder jemanden fürs Leben finden möchte, kostenlos anmelden. Dies funktioniert unkompliziert und anonym.

Sobald der eigene Wunschname ausgewählt wurde und die Anmeldung mit einer gültigen E-Mail-Adresse, die zur Verifizierung dient, abgeschlossen wurde, kann bereits das Profil ausgefüllt werden. Hier sollte jedoch nicht all zu viel erwartet werden. Vorgefertigte Fragen decken eine Vielzahl von Neigungen und der eigenen Identität ab. Ebenfalls findet sich hier Platz für einen individuellen Text. Die sexuellen Identitäten sind hier bereits hinterlegt und können spielend ausgewählt werden. Damit ist bereits klar, dass auf dieser Plattform die sexuelle Ausrichtung und die sexuelle Persönlichkeit im Mittelpunkt stehen. Woher der Nutzer kommt, wann dieser Geburtstag hat oder das Aussehen, scheinen erst einmal zweitrangig zu sein.

In diesen drei Punkten werden für den Wohnort lediglich die ersten zwei Ziffern benötigt. Das Aussehen beschränkt sich auf Figurtyp, Haarfarbe sowie Augenfarbe. Ebenfalls weit gegriffen ist das Alter. Dieses unterteilt sich in 5-Jahres-Schritten. Die Profilgestaltung im Allgemeinen hat jedoch Stil. Hier finden sich keine Penisse, Pornografie oder Nacktaufnahmen. Der Jugendschutz wird dementsprechend gut umgesetzt und wichtiger, durchgesetzt.

Ist der Anbieter von Travesta seriös?

Das Dating Portal stammt aus dem Hause deeLine. Diese machen unter anderem den Sadomaso-Chat.de und betreiben die SM-Partnervermittlung. Im SM/Fetisch-Bereich hat der Anbieter also eine durchaus gute Reputation.

Die Mitglieder von Travesta

In der Community finden sich sämtliche Gender sowie alle sexuellen Ausrichtungen. Heteros sind hier ebenso vertreten wie Stinos. Das miteinander ist freundlich geprägt sowie vielfältig. Allerdings finden sich unter den Mitglieder-Profilen überwiegend Transexuelle und Transvestiten.
Ebenfalls auffällig ist, dass sich hier viele Angehörige oder Bekannte finden, die sich über die sexuelle Identität des Freundes oder des Familienmitglieds austauschen oder informieren.

Somit ergibt sich aus den gut 120.000 Mitgliedern eine bunte und gesunde Mischung. Dabei stehen im Vordergrund der informative Austausch und das Dating von Gleichgesinnten.

Kommunikation über Travesta

Der Austausch funktioniert rege über den Live-Chat oder über das Nachrichten-System. Hier können persönliche Mitteilungen hinterlassen oder einfach Kontakt aufgenommen werden. Jedoch scheint es so, als läge der Schwerpunkt auf dem Forum und den einzelnen Gruppen. So wird sich im Forum rege ausgetauscht über Sexualität, Erfahrungen, Vorlieben und Geschichten. Dabei finden sich schnell Gleichgesinnte. Selbst Freundschaften entwickeln sich hier nicht selten. Am Tag werden im Schnitt rund 100 neue Beiträge geschrieben.

Damit bietet Travesta einen bunten Austausch und jedem die Möglichkeit, ganz anonym teilzunehmen. Eine Zensur oder Tabus gibt es dabei nicht. Wünschen, Bedürfnisse, Sorgen und andere Themen werden offen diskutiert. Hauptthemen sind oftmals Operationen und Intoleranz gegenüber den Betroffenen.

Community-Bereiche von Travesta

Wer sich lieber die Vielzahl an Bildern ansieht, kann das über das Fotovote tun. Hier werden dem Nutzer Bilder zur Bewertung angezeigt. Dass dies nicht immer freundlich zugeht, ist selbstredend. Ebenfalls lassen sich Fotos an der Bildwand ansehen. Hierzu können Bilder hochgeladen werden, die anschließend ebenfalls kommentiert und bewertet werden können. Pornografische Inhalte sind hier nicht gestattet.

Des Weiteren findet sich im Angebot ein Eventkalender, der beispielsweise über Partys oder Stammtische informiert. Auf dem Marktplatz können Kleidung, Kosmetika oder Sextoys verkauft oder gekauft werden. Bei Wer-macht-was wird das geteilt, was momentan getan wird. Dies steht anschließend zur Beurteilung durch die anderen Nutzer offen. Als letzten Bereich finden sich Quick-Dates. Hier kann der Nutzer Spontantreffen suchen oder finden. Egal ob für das Date im Park oder die Begleitung auf der nächsten Reise.

Fazit zu Travesta

Die Dating-Plattform ist eine offene und bunte Mischung von Menschen, mit unterschiedlichen sexuellen Identitäten und Vorlieben. Im Gegensatz zu Er-sucht-ihn.de finden sich hier Heteros sowie Gays, Transsexuelle und SM-Liebhaber. Der offene Umgang miteinander und eine kreative Herangehensweise bietet Potenzial.


Woher soll der Mann kommen?