Über Messengerdienste flirten

Über Messengerdienste flirten – Wie geht das?

Die Zeiten, in denen Flirts noch in einer Bar oder in einem Club stattfanden, sind heute eher vorbei. Es ist ganz normal geworden, sich Online zu unterhalten und erst nach einiger Zeit ein Treffen in der Realität auszumachen. Doch eine Liebesnachricht über Messengerdienste? Funktioniert das wirklich oder ist jeder Flirtversuch so zum Scheitern verurteilt?

Flirten per Nachricht – romantisch oder uncool?

Mittlerweile ist in Bezug auf das Flirten ohnehin alles anders geworden – das gilt nicht nur aufgrund der zunehmenden Digitalisierung, sondern auch durch die Corona-Krise, die noch mehr verändert hat. Tatsächlich sind Dating-Portale trotz oder gerade wegen Corona extrem beliebt und es fällt leichter als früher, zu flirten oder einen Match zu bekommen. Die Partnersuche steht dabei allerdings nicht immer im Vordergrund und auch ein persönliches Treffen ist oft nicht unbedingt das Ziel. Bleibt nur die Frage, ob flirtige Nachrichten eher romantisch oder doch ziemlich uncool wirken.
Wenn es nicht übertrieben ist, dann können Nachrichten per WhatsApp oder per Messenger auf jeden Fall cool und sogar romantisch sein. Wer zu dick aufträgt, langweilig ist oder Sätze von sich gibt, die schon X-Mal gehört wurden, dann wird es mit dem digitalen Flirten aber nichts. Natürlich muss auch die Chemie etwas stimmen, da selbst meisterhafte Texter nicht bei jedem Gesprächspartner eine flirtige Unterhaltung erzeugen können.
Falls du dir Mühe gibst, alle Tipps und Regeln befolgst und trotzdem kein spannendes Gespräch entsteht, bei dem man ein Treffen in der Realität kaum erwarten kann, liegt es normalerweise nicht an dir. Sondern daran, dass mit dem Gesprächspartner schlicht kein gutes Gespräch aufkommen kann.

Die besten Tipps für das Flirten per Nachricht

Ganz wichtig ist es beim Flirten über Messengerdienste, dass einige Grundregeln eingehalten werden. Sonst können die Nachrichten schnell falsch ankommen, andere Absichten signalisieren oder auch sonst nicht zum gewünschten Ergebnis führen. Überhaupt solltest du mit ironischen Nachrichten sehr vorsichtig sein. Denn hier helfen oft auch Emojis nicht, um diese doch noch richtig zu verstehen. Wenn du es aber richtig anstellst, dann weckst du nicht nur das Interesse an dir und sorgst dafür, dass du nicht so schnell vergessen wirst.
Vielmehr ist es sogar möglich, sich per Nachricht ein Stück weit zu verlieben. Dafür müssen die Nachrichten aber schon passen, damit das Interesse nicht schon nach 3 Nachrichten vorbei ist. Bestimmt hast du es selbst auch schon erlebt. Der andere wirkt so interessant, sieht gut aus und passt genau in dein Beuteschema. Seine Nachrichten sind aber zum Einschlafen langweilig und sorgen schnell dafür, dass das Interesse wieder erlischt. Da hilft auch gutes Aussehen nicht.
Hier findest du die besten Tipps für flirtige Nachrichten, damit du das Interesse aufrecht erhältst:

  • Kurze Nachrichten schreiben – und keine Romane
  • Authentisch sein
  • Interesse am anderen zeigen
  • Ehrliche und nicht übertriebene Komplimente machen
  • Rechtsschreibung beachten
  • Aktiv sein – melde dich auch mal und warte nicht auf eine Nachricht
  • Zeige Gefühl, ohne es zu übertreiben
  • Ironie off (wird nicht verstanden)

Gibt es denn auch Dinge, die du vermeiden solltest, damit es mit dem Flirten per Messengerdienst klappt? Die gibt es tatsächlich und leider werden die folgenden Punkte noch zu selten beachtet (was du jetzt ändern kannst):

  • Übertreibe es nicht mit Nachrichten
  • Keine Kommentare zu verflossenen Beziehungen!
  • Sei nicht ungeduldig in deinen Nachrichten
  • Erzähle keine Lügen
  • Verstelle dich nicht – und gib nicht vor eine Person zu sein, die du nicht bist

Vielleicht könnte die goldene Regel zum Schluss noch lauten, dass du plumpe Anmachsprüche immer lassen solltest. Denn diese gehen immer nach hinten los und führen eher dazu, dass du schnell gelöscht oder gar blockiert wirst, weil solche Nachrichten alles andere als interessant sind. Niemand, wirklich niemand mag einfallslose, plumpe Sprüche, die dann beim Flirten kommen.

Die Zukunft des Datings

Es gibt tatsächlich für jeden Geschmack scheinbar das passende Portal, wenn es um das Flirten und Dating geht. Allerdings gelten die klassischen Portale zum Daten wohl eher für Männer die Frauen suchen und Frauen, die auf der Suche nach Männern sind. Doch die vielen Möglichkeiten zeigen, dass hier ohne Frage ein Markt vorhanden ist und es auffällt, dass es für jeden ein geeignetes Portal gibt.
Das ist der Vorteil des (digitalen) Flirtens und Datings – hier wird weniger Zeit und Mühe investiert, um mit interessanten Männern ins Gespräch zu kommen. Denn wenn du doch einmal in einer Bar oder an einem anderen Ort jemanden kennenlernst, dauert es sicherlich länger, bis du herausfinden kannst, ob der andere interessant ist. Oder auch nicht. Wichtig ist hier sicherlich auch, dass beide das gleiche wollen sollten, damit es passt und damit am Ende keine Enttäuschung auf einen von beiden wartet.
Oft wird angenommen, dass ein Coming Out für Männer besonders schwer ist. Das ist sicherlich auch der Fall, weil hier so viel Widerstand von Seiten der Gesellschaft auftritt. Doch nach dem Coming Out kommt direkt die nächste Schwierigkeit, die in dem Dating an sich besteht. Denn es ist gar nicht so einfach, die richtigen Worte zu finden – das gilt für viele in der virtuellen Welt sogar eher noch stärker, als es in der Realität der Fall ist. Schließlich können bei Nachrichten die Emotionen nicht mittransportiert werden und so fällt es oft viel zu leicht, die Nachrichten falsch zu verstehen.
Das macht das Dating noch schwerer, als es vorher war. Doch mit einigen guten Strategien ist es auch heute noch möglich, zu flirten und nach einigen Nachrichten ein reales Treffen auszumachen. Denn eines scheint sicher zu sein: Auch in Zukunft werden Flirts immer digitaler und zum Dating in der Realität kommt es vermutlich oft erst, wenn einige gut platzierte Nachrichten verfasst wurden. Ohne diese dürfte es schwierig sein, das Interesse des anderen zu wecken und dafür zu sorgen, dass sich ein reizvoller Flirt entwickelt. Wenn du also so flirten willst, dass du schon bald Dates in der Realität hast, hilft es sich gute und passende Nachrichten zu überlegen.
Hauptsache ist sicherlich an dieser Stelle, dass es sich nicht um künstliche, wenig passende Nachrichten handelt. Gehe auf den anderen ein, sei kreativ und langweile nicht – dann ist der Erfolg beim Flirten und Daten auch in Zukunft garantiert.

Bin ich schwul?

Bin ich schwul?

Bin ich schwul? – der Mensch ist individuell

Sexualität stellt in den meisten Fällen ein sehr privates und vor allem individuelles Thema dar. Darüber hinaus befinden wir uns mittlerweile in einer Zeit, in der grundsätzlich alle Arten von Sexualitäten sowie Geschlechtern Anerkennung erlangen.

Weiterlesen

Homophopie

Homophobie – Was ist eine Homophobie?

Homophobie  – Definition

Was bedeuted eigentlich der Begriff „Homophobie“? Um die Bezeichnung Homophobie etwas besser verstehen zu können, ist es hilfreich zu wissen, was für eine Bedeutung sich hinter dieser Wortkombination verbirgt. Homophobie setzt sich aus den beiden griechischen Wörtern homo (gleich) und phobie (angst) zusammen und wurde von dem Amerikaner George Weinberg im Jahr 1972 eingeführt. Weinberg, der als Psychotherapeut tätig gewesen ist, schuf die Bezeichnung für Menschen die gleichgeschlechtliche Beziehung der Menschen als unnormal empfanden und die unter Umständen sogar gegenüber diesen Personen eine feindselige Einstellung hatten.
Weiterlesen

Schwule Männer suchen und finden – Tipps und Tricks

Schwule suchen Gleichgesinnte – ist die Gesellschaft bereit?

Eine mittlerweile recht tolerante Gesellschaft ermöglicht es den meisten Männern, langfristig offensiv nach anderen „Gleichgesinnten“ zu suchen und auch fündig zu werden. Die Jahre, in denen man sich verstecken musste, sind zwar größtenteils vorbei, allerdings fällt es noch immer nicht jedem Schwulen leicht sich zu outen. Ob vor Freunden, Kollegen oder vor der Familie, hier ist wiederum jedes Schicksal individuell. Der Eine schämt sich, ein Anderer fürchtet um seinen Job und der Nächste hat Angst vor Intoleranz in den eigenen Reihen.

Weiterlesen

Transgender Singlebörse

Transgender – Die Bedeutung und die passende Singlebörse

Transgender – Was ist das eigentlich genau?

Die Bedeutung: Es gibt viel mehr als man auf den ersten Blick annehmen möchte. Transgender sind Männer oder Frauen (oder auch Mädchen und Jungen) die biologisch einem eindeutigen Geschlecht angehören, sich jedoch im falschen Körper fühlen. Sprich, Männer fühlen sich eindeutig weiblich, obwohl sie in einem Männerkörper leben. Jene nennen sich Transfrau. Frauen welche sich als Mann fühlen, allerdings in einem Frauenkörper leben, nennen sich Transmann. Die meisten streben an, ihr biologisches Geschlecht mithilfe von Operationen und Hormontherapien langfristig ändern zu lassen.

Weiterlesen

Bisexuelle Männer

Bisexuelle Männer – Wie gehe ich mit meiner Bisexualität um und wo finde ich Gleichgesinnte

Verschiedene sexuelle Orientierungen sind in der heutigen Zeit keine Seltenheit mehr. Vorbei ist die Ära, in welcher sich schwule oder bisexuelle Männer verstecken mussten. Doch noch immer fällt es vielen schwer, sich anderen zu öffnen und wirklich zu ihren Vorlieben in diesem Bereich zu stehen. Dies ist auch keine Wunder, denn die Angst vor Ablehnung ist immer noch groß und wie jeder andere auch, möchte auch ein solcher Mann von der Gesellschaft und seinem engsten Umfeld respektiert und akzeptiert werden. Allerdings gibt es diverse Möglichkeiten, wie Mann mit der Bisexualität umgehen kann. Wichtig ist dabei Menschen um sich zu haben, denen man vollständig vertrauen kann.
Weiterlesen

Gay Hochzeit

Homo-Ehe – Hochzeit zwischen schwulen Männern

Homo-Ehe – Alles was du wissen musst

In Deutschland dürfen gleichgeschlechtliche Paare seit dem 01.10.2017 eine Eheschließung eingehen. Zuvor waren nur eingetragene Lebenspartnerschaften möglich. Diese sind zwar mit den gleichen Pflichten wie eine Eheschließung einhergehend, jedoch mit viel weniger Rechten für die Beteiligten. Seit dem 1.10.2017 ist es nicht mehr möglich, diese eingetragenen Partnerschaften zu gründen, ab diesem Datum dürfen nur noch Eheschließungen vorgenommen werden. Allerdings bleiben schon bestehende Partnerschaften erhalten. Diese werden nicht automatisch in eine Ehe umgewandelt. Dazu muss man den Weg zum örtlichen Standesamt auf sich nehmen und die Lebenspartnerschaft in eine Ehe umwandeln lassen. Man bezeichnet die Ehe zwischen gleichgeschlechtlichen Partner auch als Homo-Ehe. Viele gleichgeschlechtliche Paare wünschen sich außerdem Kinder. Dies war jedoch gar nicht so einfach. Adoptieren durfte man selbst in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft nicht. Doch seit dem 01.10.2017 ist es homosexuellen Paaren in Deutschland auch erlaubt, Kinder zu adoptieren. Da es bis dato nicht möglich war, ist dies ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zu sozialen Gleichstellung!

Welche Unterlagen brauche ich für die Eheschließung zwischen gleichgeschlechtlichen Paaren?

Ihr habt euch dazu entschieden, euren Partner zu heiraten? Herzlichen Glückwunsch! Jedoch sind vor der Eheschließung noch eine Unterlagen zu übermitteln. Wie bei der Eheschließung von Heterosexuellen Partnern auch, wird ein Ausweis (Reisepass oder Personalausweis), sowie ein Auszug aus dem Geburtenregister und eine erweiterte Meldebescheinigung benötigt. Des weiteren kann auch ein Auszug aus dem Ehe- und Lebenspartnerschaftsregister von Nöten sein. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn einer der beiden Partner bereits verheiratet war oder auch eine Lebenspartnerschaft aufgelöst hat.

Was passiert, wenn ich auswandern möchte?

Seid ihr bereits verheiratet und möchten gerne ins Ausland ziehen? In den meisten europäischen Ländern gibt es für euch keinerlei Probleme. Die Niederlande waren z.B. der Vorreiter in der Homo-Ehe. Sie haben die Eheschließung zwischen zwei gleichgeschlechtlichen Partnern bereits im Jahr 2001 eingeführt. Jedoch kann in anderen Ländern die Ehe als nicht existent angesehen werden. In Afrika oder weiten Teilen Asiens stehen für Homosexualität sogar Gefängnisstrafen auf dem Plan. Hier gilt die Beziehung zweier gleichgeschlechtlicher Paare als Straftat.

Sollte man also wirklich in ein anderes Land ziehen wollen, ist es ratsam, sich davor über die örtlichen Begebenheiten gründlich zu informieren.

Die perfekte Hochzeitsfeier

Hier gibt es wirklich keine Unterschiede zwischen einer gleichgeschlechtlichen oder eine Homo-Ehe. Die Hochzeitsfeier sollte immer auf die eignen Wünsche ausgelegt sein. Ob kitschig oder romantisch – hier ist alles erlaubt. Man kann sich im Internet zahlreiche originelle Ideen holen für eine gleichgeschlechtliche Hochzeitsfeier.

Natürlich ist auch immer der eigne Geschmack gefragt. Dies fängt schon bei der Trauung an. Wollt ihr lieber mit zahlreichen Gästen feiern oder im Engsten Familienkreis? Soll für die Feier danach extra ein Saal angemietet werden oder feiert man einfach zuhause im Garten? Welches Kleid/welchen Anzug wollt ihr für euren großen Tag anziehen? Das sind alles Fragen, die im Voraus beantwortet werden müssen. Natürlich kann man sich auch währenddessen gut beraten lassen und die Hochzeit von einem professionellen Planer ausrichten lassen.

Sollte ein Junggesellenabschied stattfinden, müsst ihr euch vorher entscheiden, ob ihr ihn zusammen oder getrennt voneinander verbringen wollt. Auf jeden Fall sollte dieser Tag ein ganz spezieller für euch werden. Habt einfach eine gute Zeit mit euren Freunden und freut euch auf die Hochzeit mit eurem Liebsten!

Für die Hochzeitsreise sollte ein Land ausgewählt werden, das Schwulen- und Lesbenfreundlich ist! Nicht, dass ihr dann vor Ort Ärger mit den behördlichen Auflagen habt und z.B. in der Öffentlichkeit nicht Händchenhalten dürft.

Es sind also zahlreiche Dinge im Voraus zu erledigen, doch nur so wird euer Hochzeitstag zu etwas ganz besonderem und ihr werdet euch noch im hohen Alter gerne daran erinnern.

Ehe für alle

Seit dem 01.10.2017 hat sich in Sachen Ehe für alle in Deutschland viel getan! Es sollte nicht nur heterosexuellen Paaren gestattet sein, den Bund für´s Leben zu schließen. Liebe besteht nicht nur zwischen Mann und Frau, sie hat viele Gesichter. Trotzdem wird man im Laufe seines Lebens immer wieder Menschen begegnen, die ein Problem damit haben. Hier sollte man aber über genügend Selbstbewusstsein verfügen, um zu sich und seinem Lebensstil zu stehen. Die Ehe für alle hätte schon viel früher eingeführt werden müssen, denn es ist wirklich egal, wen man liebt! Liebe kennt keine Grenzen, Geschlechter, Hautfarben oder Nationalitäten! Das sollte der Welt einmal bewusst werden!